Reibungsloser Dienst durch perfekte Planung

Struktur der Einrichtung

Die hierarchische Struktur einer Einrichtung ist mit allen Ebenen realitätsgetreu darstellbar. Die Namen der Bereiche sind als Mandanten innerhalb dieser Ebenen frei wählbar, so dass sich eine analoge Struktur des Trägers bzw. der Einrichtung abbilden lässt.

Durch diese Strukturierung können in den einzelnen Einrichtungen oder Abteilungen - z.B. medizinische, pflegerische oder hauswirtschaftliche Abteilungen - unterschiedliche Tarifeinstellungen vorgenommen werden. Auswertungen und Statistiken sind für jede Ebene sowie genauso für und über mehrere Einrichtungen innerhalb eines Trägers möglich.

Detailansicht

Tarifeinstellungen und Planvorschriften

Hier erfolgt die Vorgabe der gesetzlichen, tariflichen und internen Planvorschriften, wie minimale Ruhezeiten oder die maximale Anzahl fortlaufender Dienste. Geltende Tarifbestimmungen nach AVR, BAT oder TÖVD können detailgenau hinterlegt werden. Sie können für alle Einrichtungen oder Bereiche eines Trägers auch über Landesgrenzen hinweg übernommen werden. Gelten unterschiedliche Bestimmungen in einzelnen Tarifbereichen, sind diese trotzdem problemlos zu definieren. Aber genauso sind hausinterne Regelungen abbildbar. Diese können leicht selbständig eingestellt werden. Spezifische Arbeitszeitvereinbarungen oder -änderungen für einzelne Mitarbeiter sind möglich. Einen besonders wichtigen Aspekt stellt die Berücksichtigung des Urteils des Europäischen Gerichtshofes zur Bewertung von Bereitschaftsdiensten in den Planvorschriften dar.

 

Folgende Festlegungen können weiterhin vorgenommen werden:

• Vertragliche Soll-Arbeitszeit einer Vollzeitkraft: z.B. 38,5 oder 40h

• Sollzeit-Modell: z.B. 5-Tage-Woche oder 6-Tage-Woche

• Werte für die Mehrarbeit/Überstundenberechnung

• Berechnungsgrundlagen von Feiertagsausgleich und Vorfeiertagsregelungen

Feiertage

Bundeseinheitliche Feiertage sind automatisch auf alle Einrichtungen übertragbar, bundeslandspezifische Feiertage sind separat konfigurierbar. Speziell gilt:

• Auswahl des Landes/Bundeslandes bzw. Kanton (Gesetzliche Feiertage werden automatisch ausgewählt)

• Auswahl bzw. Abwahl von Feiertagen, die regional unterschiedlich geregelt sind

• Freie Definition eigener Feiertage

Anwendereinstellungen

Sämtliche Dienstplanansichten können an die Wünsche und Erfordernisse der Anwender angepasst werden, um eine optimale Darstellung individuell zu ermöglichen, zum Beispiel mehrzeilige Ansichten mit unterschiedlichen Inhalten, die anwenderbezogen aufgerufen werden können.