Alles drin. Alles dran. Und auch noch einfach zu bedienen.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiter-Stammdaten beinhalten Personalien, Grundlagen der Arbeitszeitberechnung und der Urlaubsberechnung und bei Bedarf Rahmenpläne oder auch betriebsspezifische Zusatzinformationen in frei definierbaren Zusatzfelder.

Stammblatt eines Mitarbeiters.
Im Stammblatt eines Mitarbeiters werden wichtige Informationen wie Beschäftigungsverhältnis, Bereichszuordnung, Eintrittsdatum und Qualifikation erfasst. Die meisten Informationen können auch im Verlauf erfasst werden: wenn z.B. der Mitarbeiter zunächst Praktikant/in, dann Auszubildende/r und anschließend in ein Angestelltenverhältnis übernommen wurde, so ist dies über eine Historie erfasst.

Dienste

In den Stammdaten der Dienste können die betriebsüblichen Zeiten mit Pausen angelegt werden. Die zuordnung zu einem Dienst ist für die spätere Prüfung des personalbedarfs relevant. Weiterhin können Übergabezeiten und Pausenkorridire für die Dienstlegende hinterlegt werden. Oder auch eine Bereitschaft direkt an einen Dienst gekoppelt werden.

Stammdaten Dienste
Ein Frühdienst

Abwesenheitsgründe

In den Stammdaten der Abwesenheitsgründe werden die Abwesenheitsgründe und die anzurechnende Arbeitszeit für Urlaub, Krankheit, Fortbildung etc. hinterlegt. Bei Bedarf können natürlich noch weitere angelegt werden.

Stammdaten Abwesenheitsgründe
Abwesenheitsgrund Urlaub

Weitere Stammdaten

  • Bereitschaften: Anzulegen sind hier die Bereitschaftszeiten mit der dazugehörenden anzurechnenden Arbeitszeit auf die Bereitschaftsdauer.
  • Rahmenpläne: Es können Standardrahmenpläne angelegt werden, die versetzt einzelnen Mitarbeitern zuordnenbar sind.
  • Zeitmodelle: Es sind bereits die üblichen Arbeitszeitmodelle wie 5-Tage Woche oder 6-Tage Woche hinterlegt. Bei Bedarf können weitere, z.B. für Teilzeitbeschäftigung an bestimmten Tagen, hinterlegt werden.